Entre || In between

The sum of my parts 

von Florian Hoffmeier & Mariana Torres Herrera

Entre || In between the sum of my parts ist eine Tanzperformance, die unseren Zustand der konstanten Nichtexistenz untersucht.

 

Drei TänzerInnen hinterfragen die Beziehungen unseres Selbst zu unserem Körper und dem umgebenden Raum. Die grundlegende Frage wie sich unser Körper in einem Raum verhält, der, auch wenn er von Menschen selbst geschaffen wurde, in seiner Natur stark unorganisch ist, geprägt von geraden Linien, Strukturen und Kanten, eröffnet einen Einblick in den scharfen Kontrast, der sich mit der organischen Substanz des menschlichen Körpers bildet.

Dieser Kontrast, der sich vom Innen zum Außen widerspiegelt, wird zum Ausgangspunkt einer ästhetischen Recherche, die auch die Frage nach Leben und Tod und dem was wir dazwischen finden, berührt. Bilder des „Visible Human Project“ ergänzen Tanz und Bewegung um ein Verständnis des sterbenden Körpers und der physischen Erfahrung des Zwischenzustandes im Raum zwischen Leben und Tod. Das, was uns in einer Welt zusammenhält, die von Chaos und Zufall bestimmt wird, ist die metaphorische Erfahrung des Zwischenraumes. Sie erlaubt einen Blick auf den Tod und damit das Leben und bietet uns eine Chance gegen den geistigen Verfall anzuleben.

Entre ist eine Collage aus virtuellen und physischen Figuren im Raum und ihrer inneren und äußeren Repräsentation und Interaktion, die improvisierten und choreografierten Tanz, Sprache und Klang beinhaltet. 

Regie, Choreographie: Florian Hoffmeier & Mariana Torres Herrera

Darsteller: Lilen Halty, Manu Casanova, Anahí Mendy

Sound, Set & Visuelles Design: Florian Hoffmeier

Kostüme: Marian Torres Herrera

Fotografie: Santiago Bouzas

Video: Kamera Clara Esmoris, Schnitt: Florian Hoffmeier

Produktion: GEN Centro de Artes y Sciencias

Dank an: Pablo Casacuberta, Andrea Arroba, Sebastian Mendy

Montevideo, Uruguay 2019